Nimue´s Krankentagebuch
Image and video hosting by TinyPic

Da so viele Leute Anteil an Baby´s Schicksal nehmen, habe ich mich entschlossen ein Tagebuch über den Verlauf ihrer Verletzung anzulegen.

 

Es ist wie bei Füchschen

 

....die Hoffnung stirbt zuletzt.

 

 

6. Juli 08 Hoffest

 

Da am Tag des Hoffestes die übliche Weide von Baby als Parkplatz benutzt wird, habe ich beschlossen, sie ausnahmsweise mit den anderen Pferden auf eine andere Weide zu stellen.

Leider war das ein großer Fehler....

Baby wurde wohl nach einiger Zeit ziemlich unruhig, da ihr die gewohnte Gesellschaft von Cora und Aramy fehlte. Die anderen Pferde reichten ihr da nicht aus.

Als dann nachmittags zwei Mädchen Lazan von dieser Weide holen wollten, schaffte sie es von der Weide abzuhauen und galoppierte über die Strasse. Dabei lief sie beinahe in einen Trecker und bog dann auf den Hof ein. Dort erschrak sie und rutschte ganz übel aus. Das linke Hinterbein grätschte sie dabei seitlich weg. Nach dem Aufspringen war sie dann hinten links stocklahm.

 

Der Tierarzt vermutete eine massive Muskelzerrung und gab Schmerzmittel.

7. Juli 08

 

Baby hat einen Tag in der Box gestanden, aber sie ist so unruhig, dass wir sie doch auf den Paddock lassen.
Sie bekommt Metacam und läuft sehr schlecht. Stellt den Huf meist auf der Spitze ab.

 

11. Juli 08

 

Ich hole noch eine andere Tierärztin. Sie stellt auch die Diagnose Zerrung Muskeln, Bänder, Sehnen. Weiter Weide und abwarten. Bekommt Zeel, Traumeel und Vit.E.

 

 

21. Juli 08

 

Das Lahmen wird nicht besser, ich rufe nochmal die TÄ an. Sie kommt und gibt mir eine neue Flasche Metacam. Weiter Weide und warten.....

Baby bekommt nun auch Glucosamine HCL, MSM und Teufelskralle.

 

27. August 08

Da das Lahmen nur sehr wenig besser geworden ist, habe ich Dr. Gerlach, einen Lahmheitsspezialisten bestellt. Er bringt ein supergutes digitales Röntgengerät mit. Da ich an dem Tag nicht da bin, wird Baby im Beisein von Martina und Dr. Dieckgerdes untersucht. Als ich abend immer noch keine telefonische Nachricht von Zuhause bekommen habe, wird mir mulmig....

 

Als ich um 22 Uhr nach Hause komme, erwartet mich eine erschütternde Diagnose und viele traurige Gesichter.

Baby hat ein gebrochenes Strahlbein und eine äußerst ungünstige Prognose. Dr.Gerlach spricht sich für das Einschläfern aus.....Die Sehne läuft an der Bruchstelle über diesen Knochen. Dieser ist kantig und dadurch ist die Sehne und der Schleimbeutel dort stark entzündet.
Die Diagnose passt so überhaupt nicht zum Unfallhergang, daher ist bisher auch niemand auf die Idee gekommen, die Ursache der Lahmheit im Huf zu suchen.

 

 

 

Mir laufen nur noch die Tränen und ich verbringe die Nacht vor dem PC um im Internet alles über Strahlbeinbrüche zu lesen. Ich schicke die Röntgenbilder an verschiedene Tierkliniken und bitte um Hilfe.

 

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic
   

 

 

 

 

 

 

 

28. August 08

 

 

 

 

Nachts um 1 Uhr gehe ich in den Stall und frage Baby....Wir entscheiden gemeinsam, den langen Weg zu gehen. Sie signalisiert mir deutlich, dass sie leben möchte.

 

 

 

Also telefoniere ich am Morgen mit Dr. Gerlach und teile ihm meine Entscheidung mit. Er versucht zwar, mir klarzumachen, wie wenig Chancen bestehen, räumt aber ein, dass Wunder geschehen können....

 

 

 

5 Minuten später meldet sich meine Tierärztin, der ich nachts auch eine Mail geschrieben habe und macht mir Mut. Wenn man nichts versucht, kann man auch nicht wissen, wie es ausgehen könnte.... Die Enscheidung einzuschläfern kann man nicht rückgängig machen.

 

 

 

Auch mein Haustierarzt akzeptiert meine Enscheidung.

29. August 08

 

 

 

Ich habe mit vielen Betroffenen gemailt, in verschiedenen Foren Unterstützung und Hilfe bekommen und auch die Klinik hat geantwortet. Warten wir also auf ein Wunder.... Allerdings wird das lange, lange dauern....ein Jahr ist realistisch.

 

Mein Schmied hat mich dazwischengeschoben und macht Baby spätabends noch einen Spezialbeschlag mit Platte, 4 Aufzügen und einem Bügel zum Höherstellen drauf. Baby ist superartig, als wenn sie wüsste, dass es ihr hilft. Das Nageln scheint ihr keine Schmerzen zu bereiten. Mit diesem Beschlag läuft sie dann um 22 Uhr schon etwas besser in ihre Box. So ist der Hufmechanismus weitgehend ausgeschaltet und die Sehne wird entlastet. Sie muss jetzt ein halbes Jahr in ihrer Box stehen.
Image and video hosting by TinyPic

 

 

 

 

 

Ich entschließe mich ein Tagebuch anzulegen und jeden Tag zu berichten.....

 

 

 

Sollte Baby eines Tages wieder einigermaßen laufen können, soll sie ein Fohlen bekommen. Ein Reitpferd wird sie wohl auf keinen Fall mehr werden.... :-(
Nächste Woche kommt noch ein anderer Tierarzt und guckt sich den Beschlag an. Dann entscheiden wir auch über eine Tildrenbehandlung.

 

 

 

Vielen Dank an alle netten Leute, die mir Tipps geben. Ich werde alles versuchen!
 

 

 

 

30. August 08

 

 

 

 

Eben habe ich die Pferde gefüttert und merke, dass Baby mit dem neuen Beschlag deutlich weniger Schmerzen hat, da die Sehne entlastet wird.

 

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

 

 


Sie stellt sich besser hin und kann auch mal das gesunde Bein entlasten. Das ist gut, denn sonst bekommt sie auf dem Bein irgendwann Probleme durch Überbelastung. Nun muss ich mal überlegen, wie man für sie einen ausbruchsicheren, kleinen Paddock anlegen kann.

 

 

 

 

31. August 08

 

 

 

 Baby tritt wesentlich besser auf und ist sauer, dass sie nicht raus darf. Heute schafft mein Mann es vielleicht den kleinen Paddock an die Box zu bauen. Geht ja nicht nur mit E-Zaun, sondern muss absolut ausbruchsicher sein. Das ist dann ein Paddock im Paddock. Denn der Paddock, zu dem die drei Offenboxen gehören, der ist 400 m2 groß, da würde Baby zuviel toben.Dann kann Baby mittendrin sein, aber doch nicht zuviel laufen.
Bilder folgen, wenn fertig....

 

 

 

 

2. September 08

 

Leider hatte Helmut noch keine Zeit den Paddock zu bauen. Aber heute morgen rief mich wieder ein Tierarzt

 

an, den ich per Mail um Infos gebeten hatte, an. Er riet von einer Tildrenbehandlung ab und meinte auch, der Beschlag wäre prima so. Allerdings sollte der Huf nicht länger als 8 Wochen so hochgestellt sein, da sonst der Fesselträger zu viel Belastung hätte.Da muss man abwägen, was wichtiger ist. Fesselträger oder Bruch und Beugesehne. Wahrscheinlich stellen wir dann erst nach 3 Monaten wieder tiefer. Aus der Apotheke hole ich noch Symphytum D 6. Ich bin ja eigentlich immer noch für eine Tildrenbehandlung...muss auf jeden Fall noch mehrere Meinungen dazu hören.
So, Baby bleibt nicht nur in ihrer Box. Meine Meinung ist ja immer: Bewegung hilft. Wir lassen sie daher jeden Tag etwas am Strick grasen und bewegen sie im Schritt 5-10 Minuten auf dem weichen Swingground Platz. In der Box ist sie zeitweilig sehr schlecht gelaunt und gräbt die Einstreu um bis sie ins Schwitzen gerät.Deshalb steht möglichst immer Cora oder Aramy neben ihr.

 

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

 

 

 5. September 08

Baby geht es gut. Jeden morgen darf sie eine halbe Stunde am Strick fressen und ein paar Runden auf dem Platz im Schritt gehen. Das hat Meike heute mit ihr gemacht und ich habe derweil ihre Box gemistet und wieder schön weich eingestreut. Dann muss sie wieder in ihre Box. Dort putzen wir sie ausgiebig und haben ihr heute auch die Hufe gemacht. Material für den Paddock hat Helmut schon geholt....bloß Zeit muss er noch haben.

 

 

 

Dr. Gerlach hat sich auch nochmal gemeldet. Er hat mit Kollegen gesprochen und ist sehr am Ausgang diese Falles interessiert, da die meisten anderen Fälle wohl nicht therapiert werden. Es gibt quasi keine Langzeitstudien bei Strahlbeinbrüchen.....die meisten Pferde werden damit eingeschläfert.:-(

 

 

 

In einem halben Jahr kommt Dr. Gerlach zum Nachröntgen.

 

 

 

 

8.September 08

 

 

 

Helmut hat am Sonntag den Paddock fast fertig bekommen. Es kommen unten noch Bretter dran, damit der weiche Belag drinbleibt. Dann haben Cora und Baby die Boxen getauscht. Baby findet es klasse, endlich wieder raus zu dürfen.....auch wenn es draußen nicht größer ist als in der Box.

 

Zimmer mit Balkon......Image and video hosting by TinyPic .....glücklich in der Sonne stehen.

Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic
Zu Kassini haben wir die Wand zugemacht, damit er Baby nicht ärgern kann.....
 

 

 

 

 18. September 08

 

 

 

Viel Neues gibt es nicht zu berichten. Baby hat jetzt dicke Freundschaft mit Kassini geschlossen und so kann ich Aramy und Cora mit auf die Weide lassen, ohne das sich Baby aufregt. Sie steht ganz brav in ihrem kleinen Paddock.

 

 

 

Am Montag war es sehr stürmisch und Baby war seeeeehr wild....;-) Ich wollte sie wie immer fressen lassen und ein paar Runden auf dem Platz gehen, aber daran war nicht zu denken. Sie bockte an der Hand wie ein Rodeopferd und war sehr schreckhaft. Daher brachte ich sie lieber wieder in ihre Box....fehlte noch, dass sie sich losreißt und rumtobt.

 

 

 

Gestern war sie dann wieder ganz brav. Ich habe sie ausgiebig geputzt und ich bin 15 Minuten mit ihr auf dem Platz im Kreis gelaufen, dann durfte sie noch etwas Gras fressen.

 

 

 

So überstehen wir sicher gut die lange Wartezeit. Langsam hat Baby auch kapiert, dass sie sich nicht bewegen darf.

 

 

 

Vielleicht mache ich nochmal ein Foto, wenn Baby wieder auf ihrem Minipaddock in der Sonne schläft.
 

 

 

 

 7. Oktober 08

 

 

 

Der Unfall ist jetzt genau 3 Monate her.....

 

 

 

Baby hat sich an die Situation einigermaßen gewöhnt. Allerdings wird es immer schwerer, sie gesittet zu führen..... Sie bockt und hüpft am Strick wie ein Rodeopferd. Also bleibt sie doch mehr in ihrer Box und dem Paddock. Das Risiko ist einfach zu groß.
Ich putze sie regelmäßig und das genießt sie sehr.

 

 

 

Natürlich wiehert sie den anderen Pferde viel hinterher, wenn die auf die Weide gehen und sie drin bleiben muss. Aber es geht nunmal nicht anders.

 

 

 

Nach dem Essen wird ein Mittagsschläfchen gehalten.....

 

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

 

 

 

 

 

 

 14. Oktober 08

 

 

 

 Es ist herrliches Wetter und Meike geht jeden 2. Tag mit Baby 10 Minuten auf dem Platz spazieren. Das geht nur noch mit Trense, da Baby es überhaupt nicht einsehen will, gesittet Schritt zu laufen. Aber was muss, das muss!

 

 

 

Wenn man etwas energisch wird, dann geht es auch.Und in Gesellschaft ist man auch gleich viel gelassener.....

 

 

Image and video hosting by TinyPic
Meike muss erstmal ein Machtwort sprechen....
Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic
....geht doch!
Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic  

 

 

 

10. November 08

 

 

 

 

Unser Schmied Günter war da und hat den Bügel an Baby´s Hufeisen entfernt. Natürlich auch alle anderen Hufe beschnitten.

 

 

 

Der kranke Huf ist nun so bearbeitet, dass die Trachten etwas höher sind. Erst wollten wir den Bügel durch einen Keil ersetzten, merkten dann aber, dass der Huf dann doch zu hoch steht. Daher hat Günter den Keil wieder entfernt. Die Metallplatte, die 4 Aufzüge und das Siliconpolster sind genau so wie vorher.

 

 

 

Da Baby heute etwas unruhig war, habe ich sie während der Hufbearbeitung ausgiebig geputzt und dann stand sie sehr brav.

 

 

 

Nun steht der Huf etwas flacher und es bleibt abzuwarten, wie die oberflächliche Beugesehne damit zurechtkommt. Für den Fesselträger ist es auf jedenfall besser, dass der Huf nicht zu lange sehr hoch gestellt ist.

 

So wie es im Moment aussieht belastet Baby den Huf und läuft auch ziemlich normal...zmindest auf der Stallgasse hoch und runter. Mehr kann ich bei dem stürmischen Wetter nicht testen....außerhalb des Stalles ist Baby hochexplosiv.
 

 

 

In 8 Wochen werden wir dann versuchen den Huf barfuß zu lassen und nur durch Bearbeitung eine Höherstellung im Trachtenbereich zu erreichen.

 

 

 

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic
 Image and video hosting by TinyPic  

 

 

 

12. November 08

 

 

 

Es ist ein ruhiger sonniger Tag und ich wage einen Versuch mit Baby auf dem Platz ein wenig Schritt zu gehen.
Damit ich sie besser unter Kontrolle habe, mache ich ihr heute mal den Kappzaum drauf. Zur Gesellschaft nehme ich Cora mit auf den Platz...die ist immer so schön ruhig. Tja, leider erschrickt sich Cora nach ein paar Minuten vor Helmut´s Baumaßnahmen und fegt in Arabermanier schnaubend und mit hochgestelltem Schweif über den Platz. Soviel zu "ruhig"......

 

Dank des Kappzaumes kann ich Baby zum Glück händeln und sie wieder in ihre Box bringen. Dann versuche ich fluchend Cora wieder einzufangen.....

 

 

Aber soweit ich sehen konnte, läuft Baby auch ohne Bügel unter dem Eisen ganz gut. Sie tritt zwar mit dem gesunden rechten Bein wieder etwas kürzer, aber die Sehne im linken Bein muss sich ja an die neue Stellung erst wieder gewöhnen.

 

 

 

Wenn morgen gutes Wetter ist, starten wir einen neuen Versuch ohne Cora.

 

 

 

 

14. November 08

 

 

 

Jetzt gehen wir wieder jeden Tag eine Viertelstunde Schritt. Dank Kappzaum lässt sich Baby unter Kontrolle halten...auch wenn es ganz ohne Umherspringen nicht abgeht......

 

 

 

Ende Dezember wird dann nochmal geröngt.

 

 

 

 

26. November 08

 

 

 

Baby läuft immer besser und ist ganz schön knackig.... Sie würde ja soooo gerne mit den anderen im Schnee toben. :-(

 

 

 

Aber dank Kappzaum können wir doch, nach einigen Bockeinlagen, noch etwas im flotten Schritt auf dem Platz spazieren gehen. Dabei komme ich ziemlich ins Schwitzen....
Sie steht auch gut auf dem kranken Bein, belastet dabei voll.

 

 

 

 

6. Dezember 08

Es gibt nichts Neues zu berichten. Baby geht es unverändert, sie möchte gerne mit den anderen raus und scharrt Löcher in ihren Paddock. Jeden Tag gehen wir 15 Minuten mit ihr spazieren. Ab und an hüpft sie dann durch die Gegend, lässt sich aber immer wieder beruhigen. Sie würde ja sooooo gerne mal alleine los........

 

 

Image and video hosting by TinyPic

Image and video hosting by TinyPic

 

 

 

 

 

 

 

10. Dezember 08

 

 

 

Heute habe ich Baby zum ersten Mal wieder auf den Gemeinschaftspaddock gelassen. Nur für ein paar Minuten, während ich die Äppel abgesammelt habe. Ein paar Runden lief sie natürlich übermütig bockend herum. Der Trab sah gut aus..... Dann fraß sie mit den anderen am Heu. Leider fing sie dann mit Aramy aus Übermut zu Stänkern an und der Ausflug endete mit einer Keilerei, die ich mit lauter Stimme schlichten musste. Das nächste Mal wird Aramy so lange eingesperrt. Die Pferde sind zur Zeit alle etwas unausgelastet..... ;-)

 

   
Image and video hosting by TinyPic ....das war dann das Ergebnis.
Image and video hosting by TinyPic
 Image and video hosting by TinyPic  

 

 

11. Dezember 08

 

 

 

Heute ging es prima. Baby war wieder ein paar Stunden im großen Paddock. Hat gebuddelt und gestänkert, etwas umhergetobt und Cora gejagt. Aber sonst war sie gaaaanz brav.;-) Bald darf sie wieder den ganzen Tag dort bleiben und ihr Knastpaddock wird abgebaut.
 

 

 

 

23. Dezember 08

 

 

 

Premiere! Meike reitet Baby zum ersten Mal seit dem Unfall wieder. Natürlich nur im Schritt. Sie läuft gut.

 

 

 

Da Baby im Paddock täglich wilde Kapriolen macht, wird ihr Meikes Gewicht sicher auch nicht schaden.
Allerdings muss Meike mit Schlaufzügeln reiten, da Baby sehr explosiv ist.....

 

 

Image and video hosting by TinyPic

Image and video hosting by TinyPic

 

 

 

 

 

 

 

 

11. Januar 2009
 

 

 

 

 

Da es soooo kalt ist ( bis -20 Grad) wird Baby zur Zeit nicht geritten. Sie steht auf dem Paddock rum, stänkert ab und an mit den anderen Stuten und wartet ansonsten auf den Frühling....Der Beschlag ist hinten links noch drunter. Da der Boden so hart ist, traue ich mich noch nicht, ihn abnehmen zu lassen.

 

 


 

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

 

 

13.Januar 2009

 

 

 

Es ist nicht mehr so kalt, unser Platz ist aufgetaut. Heute hat Meike Baby wieder geritten.
Nur etwa 20 Minuten, aber am Ende mit ein wenig Trab.Sah gar nicht mal schlecht aus.
Aber da Baby so nervös war, war von Takt natürlich wenig zu erkennen......
Die Dauer der Trabphasen wird wöchentlich gesteigert, bis Baby Anfang Mai, zur Weidesaison, wieder Muskulatur aufgebaut hat.
Denn wenn sie das erste Mal auf die Weide kommt, wird sie rennnen, rennen, rennen...............
Und da soll ja die Sehne nicht gleich wieder überlastet werden.

 

 

 


 

 

 

 

20. Januar 09

 

 

 

Der Schmied war wieder da. Baby hatte alle Hufe so abgelaufen, dass ich beschlossen habe, sie wieder rundum beschlagen zu lassen. Jetzt hat sie vorne wieder ihre alten Marathons drauf und hinten Eisen. Unter den verletzten Huf haben wir die gepolsterte Platte wieder druntergemacht. Aber nicht mehr höhergestellt und ohne die zusätzlichen Aufzüge.
Sieht gut aus!
Da Baby zur Zeit so gut läuft, haben wir den Termin zum Nachröntgen auf Frühjahr/Sommer verlegt..

 

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

 

 



 22.Januar 09

 

 

 

Mit dem neuen Beschlag und zwei gleichmäßig gestellten Hinterhufen läuft Baby LAHMFREI IM TRAB!!!!!!!!
Die Qualität des Videos ist nicht besonders gut, aber so einigermaßen kann man wohl erkennen, wie gerne Baby laufen möchte....... ;-)

 

 

 

Meine Distanztierärztin macht mir sogar Hoffnungen, dass Baby nach vernünftiger Aufbauphase wieder kleinere Distanzen gehen könnte.

 

 

 

Drücken wir also alle die Daumen!!!!
 

 


20. Februar 09

 

 

 

Es gibt keine Neuigkeiten. Da es ständig schneit, taut und wieder friert, ist es zu unsicher mit Baby auf den Platz oder sogar ins Gelände zu gehen.

 

 

 

 

Deswegen steht sie nur auf dem Gemeinschaftspaddock und lässt ihren Frust entweder an den anderen Stuten,
an den Nachbarn oder am Untergrund im Paddock aus.
Der Paddock sieht aus wie ein Truppenübungsplatz.

 

 

 

Wenn ich sehe, wie Baby da herumtobt und Löcher buddelt, kann es mit ihrem Huf nicht mehr so schlimm sein......
Sobald es das Wetter zulässt, wird sie auch wieder geritten.

 

 

 

2. März 09

 

 

 

Heute habe ich bei der Pferdeversicherung angerufen und Baby statt Beistellpferd wieder als Reitpferd versichert!

 

 

 

Sie wird nun auch wieder von Martina geritten, die sich sehr darüber freut.Wir sind inzwischen bei 30 Minuten Schritt, 15 Minuten Trab und zwei Runden Galopp angekommen. Bald geht es auch wieder ins Gelände.

 

 

 

10. März 09

 

 

 

Meike war mit Baby heute zum ersten Mal wieder eine kleine Runde im Gelände......

 

Holla die Waldfee.....die ist vielleicht gut drauf. 

 

 

4. April 09

 

 

 

Baby wird fast jeden Tag von Meike oder Martina geritten. Ganz normal in allen drei Gangarten, etwa eine Stunde am Tag.
Bis jetzt war sie mir noch etwas zu knackig, außerdem wiege ich doch 15 kg mehr als Meike.....

 

Aber heute war Premiere. Es ist seit Tagen so schönes Wetter, 20 Grad und Sonnenschein, dass ich mich entschlossen habe, Baby das erste Mal seit ihrem Unfall selber zu reiten. Wir waren eine schöne Runde im Gelände. Auch wenn sie etwas nervös und ziemlich schnell unterwegs war... Es hat sehr viel Spass gemacht sie wieder reiten zu dürfen. Auf ihr fühle ich mich trotz allem immer noch absolut sicher. Ab jetzt reite ich sie wieder regelmäßig.
 

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

 

 


6. April 09
Termin mit Frau Dr. J. Mallison. Untersuchung Baby...

 

 

 

Tierärztin war begeistert......alles prima, Baby ist lahmfrei. Startfreigabe für Distanzritte erteilt. Also beginnen wir mit dem Antrainieren. Ach ja, das Leben ist schön!!!!!!!!!!!

 

 

 

4. Juni 09

 

 

 

 

Baby ist wieder voll im Distanztraining. Wir traben 40 Minuten am Stück, bergauf und bergab. Baby ist bestens drauf. Bei Wind immer noch schreckhaft und aufgeregt, aber je länger sie läuft umso besser geht es.

 

 

 

Ich habe den ersten Distanzritt am 26. Juni 09 in Nörten Hardenberg über 60km genannt.
Ist als Test gedacht.....wir werden die Sache sehr bedacht angehen und sehen, was die Tierärzte sagen.

 

 

 

Danach wissen wir mehr......

 

 

 

10. Juni 09

 

 

 

Mit einer Freundin mache ich einen flotten 30 km ( 3,5 Stunden) Trainingsritt in bergigem Gelände (Teil der Distanzstrecke von Nörten). Baby läuft klasse und ist mit dem Pferd von Karin auch sehr entspannt unterwegs. Es geht durch zugewachsene Feld und Waldwege, Matschstrecken und steinige Schotterstrecken. Baby geht sehr schön taktmäßig und trittsicher.

 

 

 

Nur das Verladen bereitet uns danach einige Schwierigkeiten...Baby erweist sich doch als sehr stur und springt einmal vor ein vorbeifahrendes Auto. Dann müssen wir doch mit der Gerte nachhelfen....plötzlich steigt sie dann brav ein.

 

 

 

11. Juni 09

 

 

 

Ich trabe Baby vor dem Rausbringen auf die Weide an der Hand, um zu sehen, wie sie läuft. Soweit ich es beurteilen kann, läuft sie gut, es ist auch kein Bein dick. Da fällt mir doch ein Stein von Herzen und ich sehe dem Distanzritt gelassener entgegen.

 

 

 

19. Juni 09

Heute bin ich nochmal etwa 25-30km mit Karin geritten.Ziemlich flottes Tempo in bergigem Gelände. Baby lief sehr schön, auch die Wasserdurchquerung hat geklappt. Nachmittags ist Martina dann nochmal geritten....Baby war wieder richtig gut drauf. Keine Spur von Müdigkeit....Bis zum Distanzritt lasse ich es jetzt ganz ruhig angehen.

 

 

 

Aber endlich haben wir das Verladeproblem einigermaßen im Griff. Mit Longe bekommen wir Baby sogar beim ersten Versuch in den Anhänger. Während der Fahrt ist sie immer noch sehr aufgeregt und zittert, aber das legt sich hoffentlich auch noch.

 

26. Juni 09
Den Distanzritt haben wir nach 3 Stunden bei 40 km beendet. Baby lief in der Pause beim Vortraben leicht lahm hinten links. Belastet den Trachtenbereich nicht voll. Bis dahin ging sie sehr schön, ohne Lahmheit. Das zeigt mir, dass Baby noch etwas mehr Zeit braucht, um ihr Bein 100 % ig zu belasten. Macht ja auch nichts. Sie muss ja keine Distanzen gehen. Normale Ritte bereiten ihr ja keine Probleme. Warten wir einfach noch ein Jahr, mal sehen ob es noch besser wird.

Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

 

 

28. Juni 09
Baby läuft schon wieder deutlich besser. Ich lasse sie noch 2 Tage auf der Weide und dann darf sie eine Schrittrunde ins Gelände gehen. Ende der Woche kann sie sicher wieder normal geritten werden. Ihre Beine sehen völlig klar aus, nichts angelaufen.

 

 

 

2. Juli 09

 

 

 

Martina ist eine Stunde im Gelände gewesen und meint, Baby liefe sehr schön. Wir reiten sie dann wieder ganz normal.

 

 

 

31. Juli 09

 

 

 

Baby hat seit 3 Wochen einen neuen Beschlag drauf. Hinten extra weit zurückgesetzte Eisen und kurze Zehe zum besseren Abrollen. Dazu Polster und Platte.

 

 

 

Leider läuft sie damit schlechter als vorher. Tritt vermehrt auf der Zehe auf und verkürzt den Schritt. Schont im Stehen allerdings auch öfter hinten das "gesunde" Bein. Wenn Günter demnächst kommt, werden wir den Beschlag wieder ändern. Das Silikonposter unter dem "kranken" Huf ist auch deutlich dicker, als das unter dem anderen Huf.....eventuell drückt ihr das unter der Sohle. Mal sehen, wie sie nach dem Schmied läuft.

 

 

 

Distanzritte sind erstmal nicht mehr geplant, sie ist dabei einfach zu hitzig und überfordert sich selber.

 

 

 

 

13. August 09

Wir haben den Beschlag hinten ganz abgemacht und siehe da......nach ein paar Tagen war das Lahmen wieder weg.Sie wird nun wieder ganz normal geritten und eventuell langsam als Schulpferd eingesetzt. Die fortgeschrittenen Mädchen werden sicher mit ihr klarkommen. Insgesamt ist sie ja deutlich ruhiger geworden. Martina freut sich jedenfalls, dass es nichts Ernstes war und sie Baby wieder ins Gelände reiten kann. Nächste Woche bekommt sie hinten die Eisen ohne Platten drauf, denn barfuß mag sie auf unseren steinigen Wegen doch nicht laufen.

 

 

 

3. September 09

 

 

 

Baby läuft wieder ganz normal. Wird jeden Tag 1-2 Stunden geritten, geht auch ab und an im Unterricht mit. Martina reitet sie ins Gelände. Irgendwann nehm ich die Beiden dann auch mal mit zu einem kleinen Distanzritt.

 

 

 

 

9. Dezember 09

Ich habe Babys Huf nachröntgen lassen.Dr. Chrobok fand nichts....einfach nichts Ungewöhnliches.
Gut, die Aufnahmen waren etwas unscharf, da wir die Eisen samt Hufgrip nicht abmachen wollten,
aber ich wollte ja auch keine Lahmheit diagnostiziert haben, sondern wissen, was aus dem alten Bruch geworden ist.....
Enweder wurde damals von Dr. Gerlach eine falsche Diagnose gestellt und es war kein so gravierdender Bruch im Strahlbein,
sondern eventuell nur eine Fissur, bei der natürlich die "Empfehlung Einschläfern" völlig falsch gewesen wäre.....
oder der Bruch ist super verheilt...
Zwei andere TÄ sind nach Einsicht der Röntgenaufnahmen auch der Meinung,
dass die Aufnahmen qualitativ eher schlecht wären und eine eindeutige Diagnose nicht möglich sei.
Toll!!!!!!!!
Ich bin echt ziemlich sauer und froh, damals der "Empfehlung des TA nicht gefolgt zu sein.

Baby geht übrigens völlig lahmfrei und wird von Meike auch wieder gesprungen.....

 

 

 

 

März 2010

 

 

 

Meike reitet Baby nun fast täglich. Inzwischen hat sich herausgestellt, dass sie einiges an Springvermögen von ihren Vater
geerbt hat. Sie hat unheimlichen Spass am Springen. Meike möchte mit ihr gerne auf Turnieren starten, daher wird Baby jetzt
als Turnierpferd eingetragen und darf irgendwann in diesem Jahr ihr erstes A Springen gehen.

 

 

 

 April 2010

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt.....

 

 

 

Da mein neues Distanzpferd Asjah leider verletzungsbedingt ausfällt, habe ich mich entschlossen mit Baby als Ersatzpferd
Ende April nochmal einen 34 km Distanzritt zu versuchen. Eine Springpferdlaufbahn fällt für Baby aus Zeitmangel bei Meike erstmal sowieso aus.

Unter Distanzritte 2010 kann man sehen, wie gut sich Baby auf diesem Ritt geschlagen hat.
Hiermit kann ich ihr Krankentagebuch schließen.... Baby ist gesund!
Wir werden wieder Distanzritte gehen.

 

 

 

Image and video
hosting
by TinyPic Image
and video hosting
by TinyPic
 

 

 


powered by Beepworld