Image and video hosting by TinyPic

 

 

 

Der Distanzsport
 

Die Entwicklung
1969 veranstaltete der Erfinder der “Equitana”, Wolf Kröber den ersten Distanzritt nach dem Krieg in Deutschland. Unter dem Motto “Reiten ist Wille ins Weite” fand dieser 50 km Ritt in Ankum statt. Erst 1973 wurden das erste Mal 100 km geritten, gefolgt 1974 vom ersten 100 Meiler (160km) in Deutschland von Hamburg nach Hannover, welcher übrigens immer noch stattfindet.
Der Verein Deutscher Distanzreiter und -fahrer e.V. (VDD) wurde 1976 gegründet.

VDD - Verein Deutscher Distanzreiter
Mit vielen Infos über diesen schönen Sport.

 

Die Auswahl
Heute finden ab März fast überall in Deutschland an jedem Wochenende Distanzritte und -fahrten statt. Die Streckenlänge ist wie folgt gestaffelt:


 

Image and video
hosting by
TinyPic Image and video hosting by TinyPic


Kinderritte von 5-8km (s.o.)
Einsteigerritte über 10km

Einführungswettbewerbe (ER / EF) 25-40 km (Mindestalter des Pferdes 5 Jahre)
Distanzen (KDR / KDF) 41-60 km (Mindestalter des Pferdes 6 Jahre)
Mittlere Distanzen (MDR / MDF) 61-80 km (Mindestalter des Pferdes 6 Jahre)
Lange Distanzen (LDR / LDF) 81-160 km (Mindestalter des Pferdes 7 Jahre)

Auch bezüglich des Ambientes ist die Auswahl gross: Reitställe, Schlosshotels, Zeltlager auf der grünen Wiese und viele weitere interessante Orte werden als Quartier angeboten. Es gibt Veranstaltungen, bei denen Start und Ziel am gleichen Ort sind, oder Ritte von A nach B. Auch Mehrtagesveranstaltungen erfreuen sich großer Beliebtheit. Man verbringt den Urlaub auf einem Ritt von Hamburg nach München (jeden Tag 100 km), von Wien nach Budapest oder reitet 1000 km vom Elsass bis zur Nordsee. Es gibt aber auch zeitsparende Zweitagesritte. Häufig sind auf den Strecken der Mehrtagesritte Reitwanderwege entstanden.

 

 

Der Tierschutz
So groß die Palette auch ist, eines haben alle diese Veranstaltungen gemeinsam: strenge Tierarztkontrollen. In regelmäßigen Abständen werden die Pferde gründlich untersucht und müssen Pausen machen. Der Pulsschlag der Pferde muss innerhalb von 20 min auf 64 Pulsschläge heruntergehen, sonst werden sie disqualifiziert. Verschärfungen dieser Regeln sind möglich, so werden häufig 60 Pulsschläge pro Minute als Grenzwert angegeben. Unregelmässigkeiten beim Gangwerk können sehr schnell zum Beenden des Rittes führen. Sehr gefürchtet ist die Nachuntersuchung nach dem bis dahin erfolgreich beendeten Ritt. Die Pferde werden nochmals genauestens untersucht: Rücken, Muskulatur, Gurtlage, und Gangwerk müssen in einem einwandfreien Zustand sein, sonst erfolgt die Disqualifikation und dem Pferd wird eine zehntägige Zwangspause verordnet.

Die Industrie stellt sich den speziellen Anforderungen der Langstreckenpferde und Reiter z.B. durch die Entwicklung spezieller Futtermischungen und entsprechender Ausrüstungsgegenstände für Pferd und Reiter. Das gleiche gilt für den Hufbeschlag. Und nicht zuletzt werden auch die Pferde nach Leistung gezüchtet. Insbesondere die Züchter arabischer Pferde nehmen die Möglichkeit wahr, die Hengstleistungsprüfung über Distanzritte zu machen. Und da kommen wir zu einer Frage, die sehr häufig gestellt wird: welche Rasse ist geeignet für das Distanzreiten? Im Prinzip jede, natürlich sieht man bei den internationalen Langstreckenritten und Meisterschaften häufig hoch im Blut stehende Pferde. Aber in einem so mannigfaltigen Sport, wie dem Distanzreiten ist so gut wie jede Pferderasse vertreten. Fast jedes gesunde Pferd kann so trainiert werden, dass es eine Strecke von 40 km gesund übersteht.

Distanzreiten ist wie jede Sportart nicht umsonst. VDD Mitglieder erhalten gewöhnlich eine Startgeldermäßigung. Ansonsten hängen die Startgelder von der Länge der Strecke und dem Veranstalter ab, wobei diesem nach oben Grenzen gesetzt sind. Der VDD und die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) bemühen sich aber, das Jugendteam und die Teilnehmer an internationalen Meisterschaften finanziell zu unterstützen. Inzwischen wird der Sport, welcher als mögliche olympische Disziplin diskutiert wird, glücklicherweise auch von Sponsoren unterstützt.

Distanzritte 2012 unter Turniere...
*************************************************************************************************************************
Distanzritte 2010                                                                                                                               

Distanzritte 2011

 

17. September 2011   Reinhardswald Distanz 45 km

Noch im Dunkeln zogen wir Samstagfrüh mit Asjah, Baby und Nebeltraum los. Wir, das waren Sabine, Angelina und Nicole. Dank an Nicoles Papa, der einen Anhänger gezogen hat.
In Friedrichsfeld angekommen stürzten sich die Pferde im Paddock gleich auf das frische Gras. Start war dann um 8.35 Uhr . Alle Pferde waren sehr gut drauf und machten siich flott auf die Strecke.
Baby lief hinten ohne Eisen, daher hatten wir ausgemacht, dass Angelina und Nicole etwas langsamer und vorsichtiger reiten sollten. So zog Asjah dann mit Hermine und Daniela nach einiger Zeit an Baby und Nebelchen vorbei.
In der Pause nach 23 km kam dann leider das Aus für Asjah, die wieder hinten links leicht lahmte.
Nicole und Angelina waren dann am Ende zwar nicht die Schnellsten, aber beide Pferde bestanden fit die Nachuntersuchung.

Das Wetter, die Strecke und die Organisation waren mal wieder spitze:

Vielen Dank auch diesmal wieder an den Fotografen vom Distanzteam Ostwestfalen-Lippe

, der die tollen Fotos gemacht hat.

 
 
  •  

 

 

 

 

18. Juni DM Nörten Hardenberg


Eigentlich wollte ich ja hier meinen ersten 120km Ritt reiten.......leider mussten wir nach 60km abbrechen, da Asjah sich vertreten hatte und lahmte.
Die Veranstaltung an sich war klasse, das Wetter besch******. Es regnete stark, so dass einige Wege sehr schlammig wurden.

 

Image and video hosting by TinyPic  
Image and video hosting by TinyPic  
   

14./15. Mai Distanritt Holzerode


Am Freitag dem 13. breche ich mit Asjah zur Voruntersuchung nach Holzerode auf......

Mit Trainingspartnerin und Freundin Karin auf Kismet  wollen wir uns am Samstag an die 90km Strecke wagen.
Nicole und Nebeltraum reiten dann am Sonntag 25km, Lea mit Lotte die Kinderdistanz über 5km. Sie wird als Handpferd von Aileen auf Simon begleitet.
Das Wetter hält sich und so starten wir Samstag um 8 Uhr bei Sonnenschein guten Mutes.

Meine körperlichen Schwachstellen sind mit Pflaster und Salbe präperiert. So hoffe ich Scheuerstellen zu vermeiden.
Start ist am Samstag um 9 Uhr. Die Strecke geht erst 35km um den Seeburger See, dann eine kleine 10km Runde ....das Gleiche dann nochmal. Insgesamt gibt es drei Pausen von zusammen 100Minuten.
Asjah läuft sehr motiviert und hat prima Pulswerte. Wir sind ziemlich gut unterwegs und halten über die ganze Strecke den 2. Platz.
Auf den beiden letzten Runden steigern wir das Tempo noch etwas, so dass unsere Verfolger zwar den Abstand verkleinern, uns aber nicht einholen.
So laufen wir um 16.37Uhr mit einer Reitzeit von 6 Std. 57Min. mit T4,6, als zweites Paar über die Ziellinie.

Bei der Nachuntersuchung ist alles Bestens und wir sind auf dem 3. Platz (da es zwei erste Plätze gibt, fällt der 2. Platz weg).
Transportfreigabe ist Sonntagmorgen und auch der Best Conditions Preis wird unter den ersten vier Pferden entschieden.
Sonntagmorgen zeigt sich Asjah beim Füttern absolut fit, frisst mit gutem Appetit und hat klare Beine.
So fahren wir zufrieden mit Nebeltraum und Nicole in Begleitung wieder nach Holzerode zurück.
Die Tierärzte befinden Asjahs Zustand als sehr gut. Aber auch die anderen Pferde sind gut drauf. Nach dem Vortraben fällt die Entscheidung....
Best Condition geht an......Asjah!!!! Sie hat beim Vortraben den lockersten und taktreinsten Trab gezeigt und alle anderen Werte sind auch gut.

Man, was bin ich stolz auf mein Pferd. Nun wagen wir uns in 4 Wochen in Nörten an die 120km Strecke.

Auch Nebeltraum kommt gut durch die Voruntersuchung. Nicole dröhnt bestimmt der Kopf von meinen Erklärungen, aber so ein Distanzritt muss ja erst mal verstanden werden.... ;-)
Am Ende kommen die Beiden in LK 4. Es wäre sicher auch eine bessere Zeit geworden, aber in der ersten Runde haben es die Umstände erfordert, das Nicole langsam reiten musste.
Erst in der letzten 10km Runde zeigte Nebelchen, dass doch ein Vollblut in ihm stecken muss und schaffte die Strecke in 45 Minuten.

Die Kinderdistanz sollte um 14.30Uhr beginnen......pünktlich 10 Minuten vor dem Start braute sich genau in Streckenrichtung eine schlimme Gewitterfront auf. Und trotz allen Flehens an Petrus, entlud sich das Gewitter mit Regen, Sturm, Blitz, Donner und Hagel, genau über den Kleinen und ihren Begleitern.
Lea und Aileen schlugen sich tapfer bis Spanbeck durch, dann wurde es so schlimm, dass Marcus sie mit dem Pferdeanhäger abholen musste.
Daher kamen sie leider nicht in die Wertung. Hochachtung vor all den  (älteren) Kindern, die bis zum Ziel durchgehalten haben.

Aber auch Lea bekam dann bei der Siegerehrung noch einen Trostpreis und möchte dann in 4 Wochen in Nörten wieder mitreiten.

 

Fotos folgen.....

Image and video hosting by TinyPic
Hier machen wir uns aus dem Vetgate auf die letzte Runde......Asjah ist nur etwas sauer, dass sie die schöne Wiese wieder alleine verlassen muss. Aber nach ein paar Metern brauchte ich dann nicht mehr zu treiben.....
 
 Image and video hosting by TinyPic
 Image and video hosting by TinyPic  
 Image and video hosting by TinyPic  Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic

 Image and video hosting by TinyPic
Nocole und Nebeltraum beim Start auf dei 25km Strecke.

Rechts daneben Rieke auf Spike

 

 

 

16. April  44 km Rund um den Deiselberg

Saisonstart!
Bei trockenem, wenn auch ziemlich kaltem Wetter startete ich mit Asjah in Begleitung von Nicole und ihrem Traber am Deiselberg..
Beide Pferde liefen Klasse und bewältigten den Ritt ohne Probleme. Es hat mal wieder richtig Spass gemacht. Ganz herzlichen Dank, an das Distanzteam Ostwestfalen-Lippe, denen ich die schönen Fotos verdanke.

 Image and video hosting by TinyPic  Image and video hosting by TinyPic
   

Als nächste Ritte sind die 90km in Holzerode und die 120km in Nörten geplant.


Distanzritt Holzerode 13.-15. Mai 2011:
Ausschreibung und Infos!

Strecken von Kinderdistanz 5km, Einsteiger 10 + 25 km bis 80/90/100km.

Da sollte doch eigentlich für jeden was dabei sein!

Die Strecken gehen rund um den kleinen Ort Holzerode, sind teils befestigt, teils Wiesenwege, hügelig aber auch für Flachländer gut zu bewältigen. Es gibt einige wunderschöne Streckenabschnitte, z.B. am Seeburger See.

Es gibt an allen Tagen Verpflegung vor Ort zu günstigen Preisen.
Zum Parken und Paddockbau seht eine wundeschöne, satte Wiese am Ortsrand von Holzerode zur Verfügung.

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Auf Wunsch biete ich auch Trainingsritte mit Pulsmessung an.

 

12. März 2011

30 km Trainingsritt (gute 3 Stunden) mit Karin bei schönstem Wetter

Handyfoto-Impressionen.......

Image and video hosting by TinyPic Image and video
            hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic
   

 


 

Dies ist ein Mustertext. Füge hier deinen eigenen Text ein.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi.

powered by Beepworld